Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Südharz, Sangerhausen
Über 6 Mio. Euro für den digitalen Unterricht in Mansfeld-Südharz

Veröffentlicht am: 15.01.2021
Erste Projekte zur Digitalisierung des Unterrichtes sind den Schulträgern bewilligt worden.

Die Beschaffung digitaler Geräte oder Anzeigetafeln, die Bereitstellung von WLAN oder notwendige Verkabelungen in den Schulgebäuden, all das sind typische Förderbereiche des Digitalpaktes Schule. Zum Stand der Mittelbindung erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder:

„Erste Projekte zur Digitalisierung des Unterrichtes sind den Schulträgern bewilligt worden. Die überwiegende Fördersumme ist jedoch noch ungebunden. Die Stadt Sangerhausen bekam 410.000 Euro, Eisleben 384.000 Euro, Mansfeld 97.000 Euro und die Gemeinde Südharz 126.000 Euro. Der Landkreis als Schulträger aller weiterführenden Schulen erhielt bislang 846.000 Euro bewilligt. Angesichts einer möglichen Fördermittelsumme von über 4,2 Mio. Euro allein für den Kreis, kommt hier sicherlich noch mehr Bewegung in die Sache“, so Schröder.

Auch alle anderen Gemeinden im Landkreis können Fördermittel für ihre Grundschulen beantragen. Insgesamt stehen allein aus dem Digitalpakt Schule weit über 6 Mio. Euro, bezogen auf die Kommunen des Landkreises, bereit. Hinzu kommt die Übernahme aller Kosten für den Breitbandanschluss aller Schulen durch das Land.