Mansfeld-Südharz
Nahverkehr bekommt Hilfe vom Land:

Veröffentlicht am: 04.12.2020
526.000 Euro für Ausgleich von Fahrgeldverlusten und Hygieneaufwand

Das Land hilft der Verkehrsgesellschaft des Landkreises in der Corona-Pandemie. Die VGS kann so Verluste durch wegbrechende Fahrgeldeinnahmen und Kosten für Hygienemaßnahmen ausgleichen. Dafür erhält unser Nahverkehr vom Land insgesamt 526.000 Euro zusätzlich, was der angemeldeten Summe entspricht.

Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder:

„Etwa die Hälfte der Summe wurde als Abschlag bereits ausgezahlt. Die andere Hälfte wird nach Prüfung des Jahresabschlusses gewährt. Die Hilfe kam nach der Bereitstellung von Mitteln im Rahmen des Nachtragshaushalts schnell vor Ort an. Das ist wichtig, denn der klamme Landkreis soll nicht durch die Pandemie in die Nachschusspflicht kommen, obwohl die VGS ansonsten solide arbeitet.“