Mansfeld-Südharz
Land mit konkreten Hilfen in der Pandemie für Mansfeld-Südharz

Veröffentlicht am: 12.11.2020
ÖPNV-Zuschüsse, Lagerstätte für Impfstoffe und finanzierte Schnelltests

„In der gegenwärtigen Pandemie-Lage arbeitet das Land an weiteren konkreten Maßnahmen, die auch im Landkreis Mansfeld-Südharz wirken sollen. Zum einen wird das Gesundheitsamt entsprechend seiner Bedarfsmeldung und der Lieferverfügbarkeit mit Schnelltests versorgt, die dann an die Krankenhäuser und Pflegeheime verteilt werden können. Zum anderen wurde entschieden, dass nach Beschaffung eines wirksamen Impfstoffs jeder Landkreis seine eigene Lagerstätte bekommt. So kann nach und nach vor Ort geimpft werden, ohne dass lange Beschaffungswege zu Verzögerungen führen.

Der Landkreis hat zudem als Aufgabenträger für den öffentlichen Nahverkehr Verluste aus geringeren Beförderungszahlen beim Land angezeigt. Die Verkehrsgesellschaft Südharz soll dafür 526.000 Euro vom Land erhalten. Gegenwärtig wird die Anmeldung der Summe geprüft. Gelder für einen Verlustausgleich stehen jedoch grundsätzlich zur Verfügung“, so der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder.